Der Wilgro Entwicklungskoffer in der Praxis

Nur eine Woche liegt zwischen diesen beiden Bilder!

Was wird deutlich? Das die Bauchlage nicht mehr anstrengend ist, sondern das Baby jetzt leicht und mit Freude in dieser Position spielen kann! Durch die besondere Auflage, vor allem dem besonderen Hüftkissen, liegt das Baby gerade und kann leicht das Köpfchen heben. Das Foto zeigt zudem, dass ein aktiver Blickkontakt möglich ist! Es motiviert Euer Baby ungemein sich aufzurichten wenn Ihr mit ihm aktiv Augenkontakt halten könnt und es Eure Mimik sieht! Ihr könnt mit Eurem Baby scherzen, Geräusche machen und zusammen spielen. In der Bauchlage!

An dieser Stelle, der aktiven Kopfkontrolle, beginnt bei vielen schon das Problem und führt dann häufig dazu, dass die Bauchlage verweigert wird, da sie so anstrengend ist. Das muss, wie man hier sehen kann, nicht sein!

 

So sollte es aussehen! Das Liegen auf unserem WilGro Spieltisch ist für dieses Baby mittlerweile ganz leicht.

Spielen, auch längere Zeit, keine Problem! Seht Ihr, wie gerade und schön gestreckt das Baby liegt!?

Kein Wegdrehen des Kopfes, kein schiefer Rücken, ein schön gleichmäßig geformter Kopf.

Hier entwickelt sich zudem die Wahrnehmung für die eigene Körpermitte und eine gute Körperspannung. Dies ist die Grundlage für die danach folgenen Entwicklungsschritte, wie z.B. das krabbeln.

Ich habe sehr viele Kinder in meiner Praxis behandelt, die mit der Diagnose „zu niedriger Muskeltonus und Koordinationsprobleme“ kamen. Die Grundlage für die Entwicklung eines guten Muskeltonus, also der Körperspannung, beginnt sich in der ersten Streckentwicklungsphase zu bilden!

Verweigert das Baby die Bauchlage führt das sehr häufig dazu, das sich die Körperspannung nicht optimal entwickeln kann.

JETZT TERMIN VEREINBAREN